Perwanger positioniert sich neu

Von Zeit zu Zeit müssen sich manche Branchen neu erfinden. In der Unternehmenskommunikation der Gerbereien und Lederhersteller ist das heute so.

‚Fridays for Future‘ und der Klimawandel sowie eine neue Ernährungsphiliosophie und der Wunsch nach Tierschutz zeigen in der Welt der Lederproduzenten sichtbare und spürbare Folgen. Was einst ein hochbegehrter, naturverbundener Rohstoff war, gerät zunehmend in den Verdacht, modernen Ansprüchen an Umwelt- und Tierschutz nicht mehr zu genügen. Besonders jüngere Kunden setzen aus vielfältigen Gründen beim Kauf von Schuhen neuerdings gerne auf ‚veganen‘ Kunststoff statt auf die Vorteile eines traditionell hergestellten Leders. Erstaunlich ist dabei allerdings: vom Markt verdrängt wird das natürlich gegerbte Leder durch künstlich hergestellte Materialien aus Mineralöl – durch Plastik also!

Die Aufgabe heißt, den Trend umkehren. Und dabei gibt es einigen Erklärungsbedarf:

Wer Umwelt und Tiere schützen möchte und deshalb auf den Kauf von Lederprodukten verzichtet, erreicht manchmal genau das Gegenteil. Denn moderne Kunststoffschuhe werden in der Natur nicht zersetzt und gelangen als gefährlicher Plastikmüll früher oder später ins Meer. Und die Rinder, die hier geschützt werden sollen, dienen in erster Linie der Fleischproduktion. Häute für die Lederherstellung sind hier nur ein Nebenprodukt – für die Lederherstellung muss kein Tier sterben. Der innovative Qualitäts-Lederhersteller Perwanger aus Italien hat sich an die Werbeagentur together concept gewandt, um diese Botschaft in der Marke Perwanger zu verankern und mit vielfältigen Medien über sämtliche verfügbaren Online- und Offline-Kanäle bekannt zu machen.

Maximale Effizienz durch agile Entwicklung

Ein ausführliches und tief durchdachtes Konzept kann mit der beschleunigten Kommunikation der Gegenwart kaum noch mithalten – und bringt die Gefahr mit sich, dass Maßnahmen vorgesehen wurden, die sich später als schwierig und teuer in der Realisation erweisen. Deshalb setzen wir gemeinsam mit Perwanger auf ein agiles Konzept. Aus einer kontinuierlich fortgeschriebenen Ideensammlung werden stets nur solche Maßnahmen umgesetzt, die sich als unverzichtbar erweisen oder einfach realisieren lassen.

Im Zentrum der Unternehmenskommunikation steht die neue Perwanger Marken-Webseite

Eine lebendige Webseite steht im Zentrum der neuen Argumentation.

Dort werden die Video-, Foto- und Textinhalte akkumuliert. Und von dortaus werden die Online- und Offline-Kampagnen befeuert. Doch um die neue Botschaft zum Leben zu erwecken und die Marke sichtbar zu machen, ist zunächst einiges an Grundsatzarbeit erforderlich. Die Erzählung muss definiert werden, ein Slogan gefunden, eine Bildwelt definiert werden – und auch die Leitplanken für eine zukünftig schnelle und flexible Kommunikation in Social-Media- und Online-Kanälen wollen entwickelt sein.

Hersteller und Handel ins Boot holen

Um den Verbraucher zu erreichen, müssen zunächst Schuhhersteller und Handel als Multiplikatoren gewonnen werden. Keine leichte Aufgabe für die Kreativen von together concept. Die Kommunikationsmaßnahmen müssen am Point of Sale und im Internet einen realen Mehrwert zum Konsumprodukt erzeugen. Interessante Ideen, attraktive Inszenierung und begehrenswerte Medien sind deshalb Pflicht.

Ein Blog als Austausch- und Entwicklungs-Plattform für die neue Unternehmenskommunikation

Zur Vereinfachung der agilen Ideenentwicklung über Landesgrenzen hinweg haben wir einen geschützten Online-Blog für die interne Kommunikation erstellt, der zur Präsentation, Abstimmung und zur strukturierten Archivierung von Ideen, Vorschlägen und Medien-Bausteinen dient. Damit wird die Kommunikation zwischen den Marketingverantwortlichen auf Kundenseite und in der Agentur übersichtlich gegliedert moderiert und verfügbar gemacht.

Die Aufgaben für Perwanger Leather© versprechen, vielfältig und interessant zu werden. Wir bedanken uns für das besondere Vertrauen, das uns aus Südtirol und Italien entgegengebracht wird!