Eine unserer ganz frühen Auftraggeberinnen: Die Vertriebsgesellschaft Dancin vermarktet attraktive US-Mode im deutschen Markt. Doch: Alles, was aus den USA kommt, ist auch für Deutschland gut? Nein. Nicht alles. Besonders die „typisch amerikanischen” Kommunikationsvorlagen der Hersteller können hier im deutschen Markt nicht punkten. Weibliche US-Idole aus Leichtathletik und Fitness – die kennt hier wirklich niemand. Und auch Farbsymbolik, Typografie und Argumente konnten die sportlichen deutschen Frauen nicht überzeugen. So haben wir im Laufe der Jahre einige Marken fit gemacht für die Konsumentin. Und dass dabei auch Dancin selbst mit Corporate Design, einer für die 90er Jahre beachtlichen Webseite und Direktwerbemaßnahmen unter unseren Stift kam, war dann schon fast selbstverständlich. Für uns waren es schöne sportliche Herausforderungen: Und stets mit einem „Happy End”.