Deutsche Bratwurst in Hongkong? Na klar: Eine spannende Herausforderung zur Shopgestaltung für together concept. Die Geschäftsidee baut auf die nachweislich vorhandene kulinarische Experimentierfreudigkeit der Chinesen. Mit unverwechselbar deutschem Look legt Heidi’s das Fundament für ein Fastfood-Imperium mit kleinsten Verkaufseinheiten. Im Mittelpunkt der Shopgestaltung stehen die Produkte – denn das Auge macht den Hunger. Das schnell und flexibel variierende Regionalangebot aus Deutschland nutzt durch vielfältige Monothemen die Neugier und Innovationsbereitschaft der Hongkonger Bevölkerung: Wir drücken die Daumen für die beiden ersten Sortimente von Heidi’s: Bratwurst und Weißwurst.

Shopgestaltung Logos für das Kernsortiment

Zwei Logos kennzeichnen die neue Fastfood-Kette: Weißwurst und Bratwurst werden die zentralen Produkte der geplanten exotisch deutschen Sortimente sein. Beide Logos stehen für sich und beide Logos sind eindeutig aufeinander bezogen. So wird die Spezialiasierung des jeweiligen Shops zugespitzt und dennoch der Zusammenhang im deutschen „Wurstimperiums” sofort sichtbar.

Shopgestaltung folgt der Devise weniger ist mehr

German Pommesbude und Heidi’s Versperstube – Innenansichten des Verkaufsraumes mit einer Verkauf- und Zubereitungstheke sowie Stehtischen: Das Ziel war hier, mit wenig Aufwand eine unverwüstliche Kulisse auf kleinstem Raum zu schaffen, die den exotischen Anstrich für asiatische Kunden sofort vermitteln kann.

Shopgestaltung einfach und kretaiv umgesetzt